Weitere interessante Veranstaltungen

                       
Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem

Freitag, 22.03.2019 im Kulturzentrum Erlöserkirche Marl um 19:30 Uhr
Original-Fassung für zwei Flügel und eine Pauke
Unter dem Eindruck des Todes der geliebten Mutter im Jahre 1865 schuf Johannes Brahms das Requiem. Dennoch ist das Deutsche Requiem keine Totenmesse, die der traditionellen, lateinischen Kirchenmusik entspricht. Die katholische Liturgie an denen sich Verdi und Dvorak orientierten, war für Brahms nebensächlich. Er wählte nur Texte aus dem Alten und dem Neuen Testament, die ihm zusagten. Mit der Uraufführung am Karfreitag des Jahres 1868 im Bremer Dom setzte Brahms, damals 35 Jahre alt, einen bahnbrechendes Zeichen. Sein Werk hat über alle Zeiten und Konfessionen hinaus einen unverrückbaren Platz in unserer Musikgeschichte. Die EUROPA CHOR AKADEMIE unter der Chorleitung von Prof. Joshard Daus bringt den imposanten Meilenstein der Trauermusik innerhalb einer Tour auf die Bühne des Kulturzentrums.Karten: VVK 22,00 €  / AK 24,00 € bei SPK-Vest Polsum und Brassert, Elisabeth-Apotheke, Heimdekor Winter, 2Rad Jepkens, Koch & Kunstoase und unter: 02365/32313

Dreizeit 2Das mehrfach ausgezeichnete und für den „Deutschen Engagementpreis“ nominierte Programm wird insbesondere durch die RAG-Stiftung gefördert. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt durch Prof. Dr. Birgit Leyendecker (Ruhr-Universität Bochum; Entwicklungspsychologie)